Dienstag, 9. August 2016

Camping Spezial: Grillen

Hallo Ihr Lieben,

ich bin zurück aus dem Urlaub und kann mir endlich wieder am eigenen Herd was kochen ;)

Doch es war wirklich schön - demnächst zeige ich euch meine Fisch-Tour!

Eigentlich war die ganze Woche Regen angesagt - doch wir hatten erstaunlich gutes Wetter, sodass wir zwei Mal gegrillt haben - wer hätte das gedacht?

Grillen auf dem Campingplatz als Backpacker (also ohne Auto) ist ja immer so eine Sache - wir konnten nicht allen Pipapo mitschleppen und dort kaufen ist ja auch doof, weil man die Reste entweder wegschmeißt, verschenkt oder mitschleppen muss. Wir haben uns dazu entschieden, einfach etwas abgespeckt zu grillen:


Für die gegrillten, gefüllten Pilze nehmen wir sonst z.B. einen Frischkäse und würzen ihn selbst und rühren noch die klein geschnittenen Pilzstiele und Zwiebeln und Knoblauch mit rein - im Urlaub haben wir einfach einen Pilz-Frischkäse genommen. Ehrlich gesagt werden die Pilze auf dem Kugelgrill (mit geschlossenem Deckel) einen Tacken besser und brauchen auch nicht so lange - aber das hat die Aussicht auf die Schlei wieder wett gemacht ;)

Gegrillte Pilze mit Halloumi 



8 große Pilze ohne Stiele
1 Becher Pilzfrischkäse

1 Packung Halloumi
1 Packung Kräuterbutterbaguette

Die Pilze mit dem Frischkäse füllen, den Halloumi quer in zwei große flache Scheiben zerteilen und das Baguette auspacken. Schön auf den Grill legen und 5-20 min grillen.

Super unkompliziert, oder?


Ich hätte das ja nicht gedacht, aber zuhause auf dem Kugelgrill gehen diese Sachen total schnell - auf dem Campinggrill hatten wir einfach keine gescheite Hitze - und die Pilze (die man ja nicht wenden kann) waren von oben auch nur lauwarm.  Im Kugelgrill werden die rund rum gebräunt.

Wir hatten extra so doppelseitige Alufolie gekauft, die innen mit Backpapier beschichtet ist - die ist so stabil, dass wir davon gegessen haben (wir hatten nur Schüsseln dabei, weil wir nicht damit gerechnet haben, dass wir im "Regen" grillen können und hatten vergessen Pappteller zu kaufen *gg*) - man kann auf der Alu-Backpapier-Folie sogar mit scharfen Messern schneiden! Aber zum Grillen ist sie nur geeignet wenn man richtig Hitze hat. Auf dem Campingplatzgrill war das leider nicht der Fall...

So blieb aber genug Zeit, noch einen Salat zu machen:

Gemischter Avocado-Salat


1 Avokado, gewürfelt
10 Cherrytomaten
8 Blätter Salat, zerpflückt
2 Spitzpaprika, in Stücken
1 Gartengurke, in halben Scheiben

50ml Sylter Salatsoße

Alles vermischen und *mhmhmhmhhhh* leckerer Salat!

Danach noch schön an die Schlei setzen:


Wenn man so eine fantastische Aussicht hat, ist doch der ganze Urlaub eine Wucht! Das da drüben ist übrigens Schleswig - dort waren die Wickingertage, die wir besucht haben. Man konnte da sogar mit der Fähre hinfahen - nur nicht an den Tagen, an denen wir fahren wollten - also haben wir manchmal den Bus genommen und sind zwei mal gelaufen. Ist ja auch wirklich eine schöne Strecke rund um den See...


Falls ihr noch tolle Rezepte habt (gerne auch für Salate, Marinaden, Dips, Soßen oder Stockbrot...) verlinkt euch doch bei meiner Grill-Blogger-Party. Und wenn ihr tolle Anregungen zum Kochen sucht - schaut mal bei Gusta vorbei. Weitere frische Ideen gibt es bei Dienstagsdinge.

Alles Liebe,
Eure Rike

Kommentare:

  1. Aha, da ist er also, dieser mysteriöse Holloumi! ...und das nennst du abgespeckt grillen?! Sieht super lecker aus! Die gefüllten Pilze muss ich auch mal unbedingt ausprobieren, und diese Fetapäckchen, die du da letztens gezeigt hast, muss ich auch unbedingt ausprobieren! Die kann man doch bestimmt notfalls auch im Backofen machen, oder?
    Liebe Grüße :)
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. hmmm also das Grillgut sieht ja oberlecker aus. Und das Wetter ist traumhaft. Ich mag solche Himmel mit Wattewolken :)
    Da hast du dich bestimmt gut erholt.
    Danke fürs teilen <3
    Gusta
    p.s. bin auch erst wieder aus dem Urlaub da :)

    AntwortenLöschen